EPSIL13: Professionelles Arbeiten mit RDi – Teil 1: Grundlagen

Grundlagen Eclipse – Umgebungen aufbauen, Programme editieren, kompilieren, debuggen

RDi– Ratinal Developer for i(RDi) – ersetzt imm er mehr die traditionellen Anwendungsentwicklungs-Tools der AS/400, wie PDM, SDA, SEU, RLU. Neuere RPG-, Cobol-, CL-Syntaxen, die nach der Version 6.1 des IBM Betriebssystems ausgeliefert wurden, können beispielsweise mit SEU nicht mehr seriös editiert werden, weil dieser Alt-Editor besagte Syntaxen nicht kennt!

Die RDi enthält viele neue, erweiterte Funktionen in einer graphischen Eclipse-basierten Oberfläche, die dem Green-Screen Programmierer nicht zur Verfügung stehen, die jedoch die Produktivität der Programmierung um bis zu 30 % verbessern kann. Aus diesem Grund haben wir eine Web-basierte Schulungsreihe designt, die dem IBM i Programmierer hilft, RDi für sich zu erschließen. Der Fokus des Teil 1 liegt auf der Anwendung von RDi-Funktionen, die der klassische Power i Programmierer benötigt, der mit RPG neue IBM i Anwendungen zu realisieren hat.

  • Eine Arbeitsumgebung definieren
  • Verbindungen zu Servern herstellen
  • Konfigurationen ex- und inportieren
  • Mit IBM i Objekten arbeiten
  • Mit Quellendateien arbeiten
  • Permanente und temporäre Bibliothekslisten erzeugen
  • Arbeitsabläufe automatisieren
  • Anwendungsdiagramme erstellen

Voraussetzungen: Gute Kenntnisse in der Programmierung auf IBM i.

Dauer: 2 * 2 Stunden

Filters Sort
kurs
titel
datum
ort
anzahl
preis
buchen
EPSIL13

20.04.2020

Online & Vegesack
599,00